Vize der Zetas Mexikos Polizei schnappt mächtigen Drogenboss

Die Zetas gehören zu den mächtigsten Drogenbanden Mexikos - gegründet wurden sie einst von ehemaligen Polizisten und Militärs. Jetzt haben Sicherheitskräfte die Nummer zwei der Verbrecherorganisation festgenommen.

Mexikanischer Soldat in Ciudad Juarez (Archiv): Krieg gegen die Drogenbanden
AFP

Mexikanischer Soldat in Ciudad Juarez (Archiv): Krieg gegen die Drogenbanden


Hamburg - Um ihr Revier zu markieren und Feinde zu warnen, zeichnen sie auch schon mal ein gigantisches "Z" auf einen Berghang: Die Zetas sind eines der mächtigsten Drogenkartelle Mexikos. Nun haben Sicherheitskräfte die Nummer zwei der berüchtigten Verbrecherorganisation gefasst.

Angaben des Militärs zufolge wurde Rigoberto Zamarripa Arispe alias "Comandante Chaparro" bereits am vergangenen Donnerstag im Bundesstaat Nuevo León im Norden des Landes festgenommen. Der Festnahme ging demnach ein anonymer Hinweis voraus.

Die Zetas zählen zu den gewalttätigsten Kartellen Mexikos. Sie liefern sich mit dem Sinaloa-Kartell einen blutigen Kampf um Machtgebiete. Die Zetas werden für zahlreiche Entführungen und Morde, vor allem im Gebiet des Golfs von Mexiko, verantwortlich gemacht. Zuletzt geriet die Bande wegen der Entführung eines Hackers sogar ins Visier der Netzaktivisten von Anonymous.

Seit die Regierung den Drogenbanden im Jahr 2006 den Kampf angesagt hatte, starben im mexikanischen Drogenkrieg rund 45.000 Menschen. Eine Reihe von Festnahmen in den vergangenen Jahren und die Ergreifung ranghoher Drogenbosse wirkten sich dabei kaum auf die Gewalt im Land aus.

hut/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.