Vorgärten "Befreiungsaktion" für Gartenzwerge

288 Gartenzwerge haben Spaziergänger in einem Wald in Frankreich entdeckt. Die Zipfelmützenträger waren zuvor aus verschiedenen Gärten "befreit" worden.


"Freiheit für die Zwerge"
DPA

"Freiheit für die Zwerge"

Sarrebourg - Die Spaziergänger fanden die Gartenzwerg-Gruppe nahe der nordostfranzösischen Stadt Sarrebourg. Unter den 288 Zwergen waren nach den Polizei-Angaben vom Dienstag fünf Schneewittchen und eine Fußballer-Figur. Noch habe keine der polizeibekannten "Befreiungsfronten für Gartenzwerge" die Großaktion auf ihre Kappe genommen.

Die Beamten haben die Zwerge eingesammelt, damit die Besitzer sie nun abholen und dann wieder aufstellen können. Die "Befreier" wollen die Zwerge in ihre "natürliche Umgebung" zurückbringen, in dem sie sie in den Wäldern freilassen, "die sie nie hätten verlassen dürfen".



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.