Wassermassen in Schottland Nachbar der Queen lebt am Abgrund

Der Baron von Abergeldie lebt ganz in der Nähe der Sommerresidenz von Queen Elizabeth. Aber wie lange noch? Die Wassermassen im Fluss Dee drohen Abergeldie Castle ins Verderben zu reißen.


Seit Jahrhunderten steht Abergeldie Castle am Ufer des Flusses Dee. Doch jetzt ist zu befürchten, dass das Wahrzeichen in Aberdeenshire in Schottland aus dem Gleichgewicht gerät. Der Dee führt so viel Wasser, dass das Erdreich fast bis zum Fuß des Gebäudes weggespült worden ist. Ein 18 Meter langes Stück Land wurde zusammen mit mehreren großgewachsenen Bäumen fortgerissen.

John Gordon, Baron von Abergeldie, und seine Frau sind laut "Guardian" vorsichtshalber schon ausgezogen. Der Zeitung zufolge hielten sie es für zu gefährlich, im Schloss zu bleiben. Ein Anwohner sagte, das Schloss sei in unmittelbarer Gefahr, der Baron mit seinem Latein am Ende.

Unterschlupf haben Baron und Garrin dem Boulevardblatt "Scottish Daily Record" zufolge bei einem Nachbarn gefunden. Platz genug für den Baron hätte zweifellos auch die Queen gehabt. Deren Landsitz Balmoral befindet sich ebenfalls in direkter Nachbarschaft. Der Monarchin ist Abergeldie Castle bekannt. Ein Foto von 1955 zeigt die junge Königin mit Prinzessin Anne und Prinz Charles bei einem Besuch.

ulz

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.