Verwechslung in Weißenfels: Oh Tannenbaum

Jedes Jahr bekommt die Stadt Weißenfels von einem Bewohner einen Weihnachtsbaum geschenkt. Also zogen auch diesmal Mitarbeiter los, um die auserwählte Tanne abzuholen. Dabei sind sie allerdings mit den Adressen durcheinander gekommen.

Weißenfels - Mitarbeiter der Stadt Weißenfels haben sich beim Fällen eines Weihnachtsbaums im falschen Vorgarten bedient. Die Stadt in Sachsen-Anhalt bekomme jedes Jahr von einem Bürger eine Tanne als Geschenk, sagte ein Polizeisprecher. Als Mitarbeiter der Stadt den auserwählten Baum am Donnerstag abholen wollten, irrten sie sich aber in der Adresse. Als der Grundstückbesitzer am Abend nach Hause kam und die 15 Meter hohe Tanne aus seinem Vorgarten fehlte, rief er die Polizei.

Die Ermittler gingen zunächst von einem rätselhaften Diebstahl aus. Denn obwohl sich die Tat am helllichten Tag ereignete und schweres Gerät zum Einsatz kam, fanden sich keine Zeugen. Am "Tatort" blieben nur wenige Zentimeter des Stamms und drei Zweige der Tanne zurück. Später klärte sich das Missverständnis auf.

aar/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Weihnachten
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite