Sieger bei "Wer wird Millionär?" Hätten Sie's gewusst?

Als elfter Kandidat hat der Student Leon Windscheid bei Günther Jauch die Million gewonnen. Hätten Sie alle Fragen beantworten können? Machen Sie den Test!

Millionär Windscheid: Nur nicht abheben
DPA

Millionär Windscheid: Nur nicht abheben


Es war die letzte Frage bei "Wer wird Millionär?" am Montagabend: "Aus insgesamt wie vielen Steinchen besteht der klassische, von Ernö Rubik erfundene Zauberwürfel?" Leon Windscheid, 27, Psychologie-Doktorand aus Münster, wählte Antwort C: 26. Und gewann die Million. Als elfter Teilnehmer einer regulären Ausgabe in der gut 16-jährigen Geschichte der Show.

Abheben wolle er nicht, sagte er nach der Show. "Das passt nicht zu mir." Das Geld gebe ihm Freiheit. Er kenne zwar die Geschichten von Lottogewinnern, deren Leben nach dem Geldregen scheiterte. Aber er habe konkrete Pläne. Sein "Herzblut" hänge an der Eventfirma, die er seit acht Jahren mit seinem Bruder betreibe - und an seiner anstehenden Promotion. "Ich habe vor dem Gewinn eine Menge Respekt, aber keine Angst."

Das erste konkrete Projekt nimmt bereits Formen an. Die "MS Günther", benannt nach "Wer wird Millionär?"-Moderator Günther Jauch, sei nach ihrem Umbau zu einem Partyschiff fast fertig und liege in Münster vor Anker. Windscheid sagte, für ihn und seinen Bruder sei ein eigenes Schiff überhaupt der Anlass gewesen, sich bei RTL zu bewerben.

Knifflig sei für ihn gewesen, nach seinem Gewinn erst einmal einige Tage zu schweigen - denn bei der RTL-Ausstrahlung handelte es sich um eine Aufzeichnung. Gewinner Windscheid durfte auch im engsten Kreis den Ausgang nicht verraten.

"Aber man hat schon versucht, mir alles zu entlocken", berichtete er. "Die Freundin meines Bruders meinte, sie habe Konfetti aus der Show im Duschsieb gefunden." Windscheid: "Auf den Trick bin ich aber nicht reingefallen." Am Abend wollte Windscheid in seinen heutigen Geburtstag hineinfeiern.

Hätten Sie die Fragen ebenfalls richtig beantworten können? Spielen Sie das Millionärsquiz hier nach:

"Wer wird Millionär?"
Sie haben noch nicht genug gerätselt? Hier können sie die Fragen aller bisherigen "Wer wird Millionär?"-Gewinner durchspielen:

sms/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 116 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
orosee 08.12.2015
1.
Ich hätte die Frage wohl falsch beantwortet, weil ich das Drehkreuz und die damit verbundenen 6 Flächen als ein Teil bewertet hätte. Den Cube kann man ja zerstörungsfrei zerlegen, aber eben nicht das Drehkreuz. Zuviel denken schadet. Also 21 Teile, oder 26. Ansichtssache.
leserlich 08.12.2015
2. diese milionenfrage
war der reinste witz!
uksubs 08.12.2015
3. glückwunsch
ich habs auch gesehen. da hatte jauch ja einen guten tag und wollte wohl durchaus mal wieder einen millionen- gewinner1
varphi 08.12.2015
4. Leichter geworden?
Die Fragen schienen sehr leicht gewesen zu sein im Vergleich zu sonst. Da wollten die wohl mal wieder eine Million rausgeben scheint mir. Mit ein wenig Nachdenken bis Frage 14 ohne Probleme gekommen. Von Schach hatte ich leider zu wenig Ahnung, aber da hätte mir bestimmt auch der Günther Jauch oder der Joker geholfen.
Dengar 08.12.2015
5. orosee
Ihnen hätten aber die Antworten weitergeholfen, denn "21" stand ja nicht zur Verfügung. Ich hatte genauso gedacht. Aber 20' nachdenken...vermutlich weil die Frage so trivial war;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.