Goldener Oktober in Deutschland Der Sommer dreht noch eine Abschiedsrunde

Temperaturen bis 23 Grad und Sonne satt - wenn sich der Nebel lichtet: Der Supersommer 2018 wird einfach nicht müde. Nur im Norden ist es etwas kühler.

DPA

Der Hitzesommer 2018 war für viele grandios, für manche brutal - und mehr als einmal dachten man: Das war es jetzt. Und wenig später: Jetzt aber wirklich.

Hitze gab es an diesem Wochenende keine mehr, aber der Oktober zeigte sich vielerorts überaus golden: Hoch "Viktor" bescherte - und beschert auch weiterhin - sonniges, trockenes und warmes Wetter mit Temperaturen bis 23 Grad.

"Allerdings handelt es sich um einen goldenen Oktober mit Abstrichen, da sich in einigen Regionen Nebel und Hochnebel länger halten kann", sagte Meteorologe Markus Übel vom Deutschen Wetterdienst. "Ein Ende des ruhigen Hochdruckwetters ist aber auch am kommenden Wochenende und wahrscheinlich sogar darüber hinaus nicht in Sicht."

Es bleibt jedoch auch zu trocken: "Eine Umstellung zu wechselhaftem Wetter mit nennenswerten Niederschlägen oder gar ein frühwinterliches Intermezzo ist nicht zu erwarten."

Wenn die Sonne durchdringt, wird es 20 bis 23 Grad warm. Nur ganz im Norden bleibt es mit Temperaturen bis 17 Grad etwas kühler. Wo Nebel und Hochnebel sich bis in den Nachmittag halten, bleibt es mit Temperaturen um zehn Grad deutlich kühler.

Besonders hartnäckig ist der Nebel entlang der Donau, in der Bodensee-Region sowie an den Flüssen und Seen im Alpenvorland. Nachts sinken die Temperaturen auf drei bis zehn Grad, in der Nordhälfte ist vereinzelt leichter Frost in Bodennähe möglich.

cht/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.