Wetter am Wochenende Deutscher Wetterdienst warnt vor glatten Straßen

Trüb, grau und erhöhte Glättegefahr: Vielerorts wird es besonders am Samstag ungemütlich. Im Südosten kann es jedoch auch wieder schneien.

DPA

In vielen Teilen Deutschlands wird fürs Wochenende trübes, nasskaltes Wetter erwartet. Bei Bodenfrost bestehe am Samstag erhöhte Glättegefahr, warnte der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Teilweise fällt Schnee, aber auch Schneeregen und Regen sind möglich. Die Temperaturen liegen laut Prognose zwischen ein und sechs Grad. Am Abend kann länger anhaltender und in den Alpen kräftiger Schneefall einsetzen.

Erfreulicher präsentiert sich das Wetter am Sonntag im Westen und Norden Deutschlands. Es bleibt trocken, und vor allem in Richtung Nordsee lässt sich nach Angaben der DWD-Meteorologen öfter die Sonne sehen.

Fotostrecke

16  Bilder
Wetter in Deutschland: Verschneite Landschaften

In der Südosthälfte Deutschlands gibt es hingegen nicht nur eine dichte Wolkendecke, es schneit auch verbreitet. Meist sollen aber nur wenige Zentimeter Neuschnee fallen. Nur in den Alpen und im Erzgebirge sind den Angaben zufolge 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee zu erwarten. Die Tageshöchsttemperaturen dürften zwischen null und fünf Grad liegen.

Am Montag wird nur noch im Südosten leichter Schneefall erwartet, abends könnte es auch im Nordwesten etwas schneien. Ansonsten aber soll es überwiegend trocken bleiben.

bbr/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.