Sturmtief "Xavier" blockiert Bahnverkehr - Zoo in Berlin geschlossen

Sturm "Xavier" hat in Norddeutschland erhebliche Schäden angerichtet. Die Feuerwehren mussten zu Dutzenden Einsätzen ausrücken, auf vielen Bahnstrecken kam es zu Behinderungen.

AP

Im Norden Deutschlands sind die Feuerwehren wegen des Sturmtiefs "Xavier" im Dauereinsatz. In vielen Landesteilen Niedersachsens mussten die Helfer bis zum Mittag bereits zu Dutzenden Einsätzen ausrücken. In Hannover stürzten mehrere Bäume auf Straßen, Dachverkleidungen rissen ab. Ein Ast durchschlug die Windschutzscheibe eines fahrenden Autos.

Im Landkreis Holzminden wurde eine Kreisstraße von einem umgestürzten Baum blockiert, außerdem fiel ein Baum auf drei Autos - verletzt wurde niemand. In Werlte bei Osnabrück fuhr ein Autofahrer in einen umgestürzten Baum.

Die Bahn stellte den kompletten Verkehr in Norddeutschland ein (die Informationen zum Bahnverkehr lesen Sie hier). Ursache waren auf die Gleise oder in die Oberleitungen gewehte Bäume, die einen durchgehenden Bahnverkehr unmöglich machten.

In Berlin blieb wegen des Unwetters die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Marzahn geschlossen. "Die Schließung des IGA-Geländes dient der Sicherheit unserer Besucherinnen und Besucher", teilten die Veranstalter mit. Auch Zoo und Tierpark sollten um 14 Uhr ihre Pforten schließen.

Der Deutsche Wetterdienst warnte vor Orkanböen der Stufe drei in weiten Teilen Nord- und Ostdeutschlands. Vier ist die höchste Stufe für Orkanböen. Die Experten empfahlen, den Aufenthalt im Freien zu vermeiden und warnten vor entwurzelten Bäumen, herabstürzenden Dachziegeln und Schäden an Gerüsten und Hochspannungsleitungen.

Am Wochenende soll das Wetter nicht viel angenehmer werden. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, kommt es am Freitag zu teils kräftigen Schauern und Graupelgewittern, die erst zum Nachmittag von Norden her langsam nachlassen. An der Nordsee ist mit Sturmböen zu rechnen. Die Höchstwerte liegen laut Prognose überwiegend zwischen elf und 16 Grad.

wit/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.