Wetter in Deutschland Ein Sommer namens Herbst

Mehr als 25 Grad, mitten im Herbst: Hoch "Viktor" bringt großen Teilen des Landes einen überraschend warmen Oktober. Besonders im Süden fühlt es sich noch einmal nach Sommer an.

DPA

Auf den warmen Frühling folgte ein heißer Sommer, nun gibt es auch noch einen milden Herbst: Der jedenfalls zeigt sich auch in den kommenden Tagen von seiner angenehmen Seite - und das fast deutschlandweit.

Hoch "Viktor" bringt vielen Teilen Deutschlands noch einmal reichlich Sonne und sommerliche Temperaturen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Am Mittwoch gibt es zwar noch Nebelfelder, im Tagesverlauf aber wieder viel Sonnenschein und Temperaturen bis zu 24 Grad.

In der Nacht zum Donnerstag stellt sich zudem an den Alpen Föhn ein. Der warme Südwind führt gebietsweise zu starken bis stürmischen Böen, die im Tagesverlauf aber nachlassen.

Fotostrecke

7  Bilder
Warmes Wetter: Der Herbst bleibt golden

Dem DWD zufolge bleibt es auch am Freitag trocken und sonnig - mit Temperaturen zwischen 19 bis 25 Grad. In den Alpen und im Erzgebirge können die Temperaturen föhnbedingt sogar auf mehr als 25 Grad steigen.

mxw/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.