kurz & krass

kurz & krass Spürhund findet Ersparnisse in Küchenschrank


Als ein Ehepaar in Wien seine Ersparnisse nicht findet, geht es von einem Diebstahl aus. Die Polizei rückt mit einem Spürhund an - und bald ist die Straftat-Vermutung widerlegt.

Das ältere Paar wollte seine gesamten Ersparnisse, mehrere tausend Euro, zur Bank bringen. Nachdem es die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt hatte, vermutete das Paar, das Geld sei bei einem Einbruch gestohlen worden. Die Eheleute alarmierten die Behörden.

Polizeihund "Eva de La Basse Autriche" konnte den Fall allerdings binnen weniger Minuten lösen. Der Spürhund fand das Geld in einer Schachtel im Küchenschrank.

"Alle Polizei-Spürhunde bekommen dieselbe Grundausbildung", sagte ein Polizeisprecher. Danach könnten sie sich weiter spezialisieren, zum Beispiel auf Sprengstoff oder Blutspuren - aber auch auf Dokumente und Geld.

sep/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.