William & Kate: Schaulauf der Schönen

Das britische Königshaus lädt zur Hochzeit, die Gäste zeigen sich pompös: In farbenprächtigen Kleidern und mit ausgefallenem Kopfschmuck oder im Frack strömten die Reichen, Schönen und Mächtigen zur Westminster Abbey.

Hochzeitsgäste: Elegante Kleider, mutige Hüte Fotos
AFP

Hamburg - Es ist vollbracht: Prinz William und Kate Middleton haben sich in der Westminster Abbey das Jawort geben. Ihr Kleid war bezaubernd: Blütenweiß, schlank geschnitten, feinste Spitze - darüber ein zarter Schleier. Der Bräutigam trug den scharlachroten Uniformrock der Irish Guards. Verfolgen Sie die Ereignisse im Liveticker.

Um kurz vor 10 Uhr schritten die ersten Gäste über den roten Teppich in die mit kleinen Bäumen geschmückte Hochzeitskirche - die Damen in farbenprächtigen Kostümen oder knielangen Kleidern mit passenden Hüten, die Herren im Frack.

Um kurz nach 11 Uhr erreichte Prinz William die Abbey. Im Bentley, begleitet von seinem jüngeren Bruder Harry, fuhr er über die Mall. Zuvor waren bereits die Gäste eingetroffen. Unter den Ersten waren der australische Schwimmer Ian Thorpe, Prinz Harrys On-Off-Freundin Chelsy Davy und der Fußballer David Beckham mit seiner Frau Victoria. Die schwangere Sängerin und Designerin trägt ein schwarzes Kleid, laut BBC aus ihrer Kollektion für den kommenden Herbst/Winter, mit einem kleinen schwarzen Hut in Päckchenform.

Fotostrecke

14  Bilder
Hochzeitsgäste: Elegante Kleider, mutige Hüte
Nach und nach trudelten weitere Prominente ein: Ganz klassisch mit einem Zylinder auf dem Kopf erschien der britische Komiker Rowan Atkinson. Im Gegensatz zum komischen Auftreten seiner chaotisch-trotteligen Figur "Mr. Bean" schritt er ernst und würdevoll in die Westminster Abbey. Scherzend und lachend gaben sich hingegen Regisseur und Ex-Madonna-Ehemann Guy Ritchie sowie Sänger Elton John. Auch der Bruder von Prinzessin Diana und Onkel von Prinz William, Earl Charles Spencer, ist mit seiner Verlobten in die Westminster Abbey gekommen.

An der Zeremonie in der Westminster Abbey in London nehmen neben den Familien des Brautpaars 1900 Gäste aus Hochadel, Showgeschäft und Politik teil - die meisten Geladenen kennt das Brautpaar jedoch nicht persönlich.

Kate bereitet sich im Goring Hotel vor

Um 11.40 Uhr brachen Kate und ihr Vater Michael Middleton vom Goring Hotel auf, wo sich die Braut auf ihren großen Tag vorbereitet hatte. In einer eigens renovierten Suite des Londoner Fünf-Sterne-Hotels hat Kate Middleton ihre letzte Nacht als unverheiratete Frau gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern verbracht - ganz so, wie es in England üblich ist.

Die Straße um den Backsteinbau, den die Middletons komplett für Freunde und Verwandte gemietet haben, war weiträumig abgesperrt, ein weißes Zelt schirmte den Eingang - und später die Braut - ab.

Jeder wollte möglichst früh einen Blick auf das bestgehütete Geheimnis der Hochzeit erhaschen: auf das Kleid von Kate. Der Bräutigam wählte die rote Uniform der Irish Guards, eines der Leibregimente seiner Großmutter Queen Elizabeth II. Auch Harry, Prinz Charles und andere männliche Verwandte kamen in Uniform.

Krönchen, Kameras und Regenschirme

Die Straßen entlang der Hochzeitsroute sind seit dem frühen Morgen gesäumt von Hunderttausenden Schaulustigen. Tausende Fans der britischen Monarchie verbrachten bereits die Nacht in Schlafsäcken auf der Prachtstraße The Mall, um sich einen guten Platz zu sichern.

Die meisten Besucher sind mit Fähnchen, Krönchen oder Hüten und Kameras gewappnet. Einige haben Regenschirme dabei, denn der britische Wetterdienst hat einen Tag mit grauem Himmel und Regenschauern, aber auch einigen Sonnenscheinphasen vorhergesagt. Es war ein kühler Morgen, einzelne Regentropfen sind bereits gefallen, der Himmel war wolkenverhangen.

Gute Nachrichten gibt es für die Hochzeitsprozession: William und Kate fahren nach der Trauung in einer offenen Kutsche zum Buckingham-Palast - ungeachtet der unsicheren Wettervorhersage. Damit hat sich das Paar bewusst gegen die Schlechtwetter-Variante, eine geschlossene Kutsche mit großen Glasfenstern, entschieden, auch wenn es damit das Risiko eingeht, nass zu werden.

Duke and Duchess of Cambridge

Die britischen Tageszeitungen sind natürlich gefüllt mit der Hochzeit. Dabei ziert die Braut die meisten Titelseiten: Die Blätter machen zum Teil ganzseitig mit dem Bild der strahlenden Prinzessin in spe auf. "Ein Lächeln, das sagt: Das Warten ist vorüber..." überschrieb die "Daily Mail" das Titelfoto einer fröhlich in die Kamera winkenden Kate.

Auch der "Guardian", die "Times" und die "Financial Times" brachten das Foto, das am Donnerstag vor dem Goring Hotel nahe dem Buckingham-Palast aufgenommen worden war. "Kate sagt Adieu zu ihrem Leben als Bürgerliche", titelte der "Daily Telegraph".

Ein Geheimnis lüftete der Palast am Morgen: William und Kate werden nach ihrer Hochzeit die Titel Herzog und Herzogin von Cambridge (Duke and Duchess of Cambridge) tragen. BBC-Reporter zeigen sich überrascht über diese Titelwahl, da der Titel seit 1904 nicht mehr genutzt wurde und sehr altmodisch klinge.

Am Abend hatte Prinz William für eine Überraschung gesorgt, als er Fans besuchte, die sich bereits an der Mall positioniert hatten, um die Hochzeitsprozession zu verfolgen.

han/siu/dpa/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Blödsinn
diwoccs 29.04.2011
habt Ihr denn in Deutschland keine anderen Probleme ? Da heiratet ein Junger Mann aus einem rückständigen Land eine junge Dame und die Welt spielt verrückt. UK könnte mit dem heute für Anachronimsus ausgegebenen Geld soziale Problem lösen.
2. .
Carnival Creation 29.04.2011
ich begreife das Gedöhns auch nicht... Aber die Kapelle auf der Titanic hat ja auch weitergespielt...
3. alles nur herbeigeredet...
snoozer 29.04.2011
mal ehrlich, wen interessiert diese Hochzeit eigentlich außer den üblichen Transferleistungsempfängern und Yellow Press gestörten? Millionen Deutsche sind aus dem Häuschen, so dass 6 TV Sender parallel übertragen müssen?? Da wird doch von den Medien eine Hysterie herbeigeredet, die es gar nicht gibt. http://www.wayne-interessierts.de
4. Titel glotzt Hochzeit
jomarten 29.04.2011
Zitat von sysopDie Hochzeitsgäste strömen zur Westminster Abbey: Das Promi-Paar David und Victoria Beckham ist schon da, auch Elton John und Guy Ritchie. Zehntausende Zuschauer drängen sich. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,759651,00.html
Is ja klasse; es heiraten 2 junge Menschen und 1900 sog. Promis in albernen Klamotten drängen sich in die Kirche, zigtausende säumen die Straßen und Milliarden (woher weiß man das eigentlich) kucken sich diesen Blödsinn live an. Na ja, wer´s mag.
5. Hochzeit Royals
sauron129 29.04.2011
Zitat von sysopLondon versinkt im Fahnenmeer, Monarchiefans zelten vor der Abbey und dem Palast: Die britische Hauptstadt ist bereit für die Hochzeit des Jahres, die eine neue Generation von Royalisten schaffen soll. Nur die Wettervorhersage trübt die Stimmung. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,759559,00.html
Nicht nur das Wetter,das Wetter verhält sich konguent der ganzen Veranstaltung gegenüber.Hat diese ganze dekadente Gesellschaft überhaupt ein Wetter verdient?Während diese inzestiöse Bagage feiert,verhungern hunderte von Kindern in der Welt,Obdachlose vegetieren in ausgesuchten Stadtteilen dahin,von Bütteln vertrieben.Man könnte diese Liste von Ungereimtheiten beliebig fortsetzen.Und es giebt tatsächlich Menschen,die nichts anderes zu tun haben,als dieser hochwohlgeborenen Horde zu huldigen.Der Prinz Tampon (Charles) hat ein jährliches Solär von sage und schreibe 20000 Pfund,und das ist weit nicht alles.Ein knappes Dutzend deutsche TV Sender und mehr als doppelt soviel Kommendatoren verhöckern diesen Schund den Deutschen,hoch bezahlt,versteht sich,man hat ja keine anderen Sorgen.Ich kann nur zu diesem Scandal bemerken-Perlen vor die Saüe-das Geld braüchten viele Hilfsorganisatoren dringend.Es wird der Tag kommen,wo diese Brut hinweggefegt werden wird,auf den Müllhaufen der Geschichte.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Hochzeit von William und Kate
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 8 Kommentare
Prinz William und Kate Middleton

Die Traumhochzeit im Livestream
+++Jetzt auf SPIEGEL ONLINE+++


Zur Hochzeit auf Twitter

Hochzeitsquiz
Dramen, Skandale, Tamtam: Niemand kann behaupten, die Royals seien langweilig. Testen Sie Ihr Wissen über die Windsors - rechtzeitig vor der Hochzeit von Prinz William und Catherine Middleton. Hier geht's zum Hochzeitsquiz ...