kurz & krass

kurz & krass Schöner Schlammassel

Festgefahrene Autos
DPA/ Polizei Bochum

Festgefahrene Autos


Ein Mann aus Nordrhein-Westfalen wollte mit seiner Freundin zu einem beliebten Ausflugsziel in Witten hoch über der Ruhr fahren. Aber der Trip endete denkbar unromantisch.

Auf einer aufgeweichten Wiese habe sich der 19-Jährige mit seinem Auto festgefahren, teilte die Polizei später mit. Er rief seinen vier Jahre älteren Bruder an und bat um Hilfe - vergebens, denn der Bruder blieb ebenfalls stecken.

Danach sollen die beiden Männer Betonplatten aus umliegenden Gehwegen und Holzlatten aus Parkbänken gerissen haben, um ihre Autos aus dem Schlamm zu befreien. Ohne Erfolg.

Schließlich rief eine Frau die Polizei. Feuerwehrleute zogen mit schwerem Gerät beide Autos aus dem Schlamm. Damit ist die Sache für die Brüder aber noch nicht zu Ende: Die Polizisten stellten Anzeige wegen Sachbeschädigung und einer Ordnungswidrigkeit. Zur Höhe des Gesamtschadens konnte die Polizei keine Angabe machen.

mja/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.