Penis in Hantelscheibe eingeklemmt Klinikbilder von Unfall landeten im Internet

Der Penis eines Mannes musste von der Feuerwehr aus einer Hantelscheibe befreit werden. Bilder von dem Einsatz wurden in sozialen Medien eingestellt. Jetzt muss die Klinik klären, wie es dazu kommen konnte.

Zerstörte Hantelscheibe
DPA/ Feuerwehr Worms

Zerstörte Hantelscheibe


Durch ein Datenleck an einer Wormser Klinik sind Fotos im Internet gelandet, die sicher nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren: Sie zeigen, wie die Feuerwehr einen Mann aus einer misslichen Situation befreit: Er hatte seinen Penis in dem Loch einer Hantelscheibe eingeklemmt.

Noch ist unklar, wer die brisanten Bilder machte und sie in soziale Netzwerke stellte. Eine Sprecherin der Klinik sagte, eine interne Ermittlungsgruppe habe die Arbeit aufgenommen und versuche nun die Herkunft des veröffentlichten Bildmaterials "lückenlos" aufzuklären.

Im September hatte die Klinik die Feuerwehr um Hilfe gerufen, um das sensible Körperteil zu befreien. Es folgte ein dreistündiger Einsatz mit Schleifer, Vibrationssäge und einem hydraulischen Rettungsgerät. Wie der Mann sich genau in die Lage gebracht hatte, war nicht klar geworden. Die Feuerwehr hatte damals von einem "kuriosen Trainingsunfall" gesprochen.

bbr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.