Würstchen-WM Japaner isst 53 Hotdogs in zwölf Minuten

Takeru Kobayashi ist im Hotdog-Essen kaum zu schlagen. Zum sechsten Mal in Folge wurde der Japaner Weltmeister in der Disziplin. Erstmals hatte er allerdings ernstzunehmende Konkurrenz - und ließ sich dadurch zu neuen Höchstleistungen anstacheln.


New York - Bei der jährlichen Weltmeisterschaft in New York verdrückte der 28-Jährige in zwölf Minuten insgesamt 53 und Dreiviertel Würstchen und konnte damit seine persönliche Bestleistung um ein Viertel steigern.

Damit schlug er nur knapp den 22-jährigen US-Bürger Joey Chestnut, der zunächst in Führung ging und dann immerhin noch 52 Hotdogs schaffte. Kobayashi freute sich über den Gegner: Er habe den Druck gespürt und sei dadurch nur stärker geworden, sagte er.

Kobayashi hat für das Schnellessen eine eigene Technik entwickelt: Er schneidet die Hotdogs in zwei Hälften, legt sie kurz in Wasser ein, verschlingt sie dann ohne zu kauen und spült mit Wasser nach. Die Japaner haben dem jungen Mann wegen seiner Fähigkeiten ehrfürchtig den Spitznamen "der menschliche Tsunami" gegeben.

str/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.