Zähes Geflügel Angeschossene Ente überlebt zwei Tage im Kühlschrank

Für die Frau eines Jägers im US-Bundesstaat Florida war es ein Schock: Als sie den Kühlschrank öffnete, bewegte sich etwas darin. Eine Ente, die der Ehemann vermeinte erlegt zu haben, erwies sich als quicklebendig - entgegen jeder Wahrscheinlichkeit.


Washington - Als die Frau den Kühlschrank in ihrem Haus in Tallahassee öffnete, hob die dort zwei Tage zuvor eingelagerte Wildente ihren Kopf und sah die Frau an. Die Entendame war von einem Jäger in ein Bein und in einen Flügel geschossen und daraufhin für tot gehalten worden.

Die Frau des Weidmanns verstaute das ein Pfund schwere Tier im Kühlschrank, um es später zu rupfen und ofenfertig einzufrieren. Beim Öffnen des Schrankes erwachte die Ente jedoch zum Leben. "Sie starrte die Frau an, die sich riesig erschreckte und ihre Tochter anwies, das Tier sofort in eine Klinik zu bringen", zitierte der "Tallahassee Democrat" eine Mitarbeiterin der Tierklinik.

Das Tier landet nun doch nicht in der Pfanne, sondern wird nahe Tallahassee in einem Schutzgebiet aufgepäppelt. Ob sich der Vogel wieder völlig erholt, steht noch nicht fest. Es sei möglich, dass die Ente nicht wieder ausgewildert werden kann, sondern in der Obhut einen Pflegers bleiben muss, sagte ein Tierarzt.

ffr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.