Überschwemmung: Regen legt Peking teilweise lahm

In manchen Hauptstraßen stand das Wasser bis zu einem Meter hoch: Peking ist von starken Regenfällen überschwemmt worden. Im gesamten Stadtgebiet kam es zu Stromausfällen, Hunderte Flüge mussten gestrichen werden.

Peking - Die heftigsten Regenfälle seit Jahrzehnten haben in Peking zu schweren Überschwemmungen geführt. Mindestens zehn Menschen seien ums Leben gekommen, berichteten staatliche Medien. Etwa 30.000 Menschen im bergigen Umland der chinesischen Hauptstadt mussten in Sicherheit gebracht werden.

Im gesamten Stadtgebiet kam es zu Stromausfällen, viele Hauptstraßen standen bis zu einem Meter unter Wasser. Auf Fotos sind völlig überschwemmte Kreuzungen zu sehen. Bäume wurden entwurzelt, Autos und Busse von Wassermassen eingeschlossen.

Mehr als 220 Flüge fielen aus, darunter auch internationale. Bis Samstagabend saßen rund 80.000 Reisende fest. Die U-Bahn sei jedoch weitgehend störungsfrei gefahren, hieß es. Man arbeite daran, die Sturmschäden schnell zu beseitigen, teilten die Stadtbehörden mit. Allerdings sei weiterhin mit schlechtem Wetter zu rechen.

Fotostrecke

13  Bilder
Unwetter: Heftiger Regen in Peking
Bis zum Sonntagmorgen hätten rund 12.000 Arbeiter gewaltige Wassermassen von Pekings Straßen gepumpt, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua. Es waren die schwersten Regenfälle seit Beginn der Aufzeichnungen 1951, hieß es unter Berufung auf Meteorologen. Den Angaben zufolge kamen zwei Menschen im Bezirk Tongzhou ums Leben, weil Dächer über ihnen zusammenstürzten. Ein anderer sei von einem Blitzschlag tödlich getroffen worden. Eine weitere Person wurde laut der Zeitung "Beijing News" durch einen Stromschlag getötet, als sie ihren Nachbarn bei der Flucht helfen wollte.

Auch in anderen Provinzen kamen den staatlichen Berichten zufolge Menschen bei Unwettern ums Leben. In der nördlichen Provinz Shanxi starben vier Menschen, deren Lastwagen vom Hochwasser eines Flusses fortgerissen wurden. In Sichuan kamen sechs Menschen bei Erdrutschen um.

hut/dpa/dapd/Reuters

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Volksrepublik China
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Fläche: 9.572.900 km²

Bevölkerung: 1341,335 Mio. Einwohner

Hauptstadt: Peking

Staatsoberhaupt: Xi Jinping

Regierungschef: Li Keqiang

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | China-Reiseseite