Puppengeburtstag Designer feiern den Barbie-Look

Barbie wird 50, und niemand sieht's ihr an. Calvin Klein, Tommy Hilfiger und andere Modeschöpfer haben den Geburtstag mit einer Modeschau gefeiert - und Models im Look der Anziehpuppe auf den New Yorker Catwalk geschickt. Sogar Ken war mit dabei.


New York - Verbeugung vor Barbie: 50 Topdesigner haben den Geburtstag der Puppe bei der Modewoche in New York gefeiert. Vor einem pinkfarbenen Podium flanierten die Models mit blonder Mähne oder Pferdeschwanz über den Laufsteg. Zu den Gratulanten gehörten Größen wie Tommy Hilfiger, Calvin Klein und Vera Wang.

Den Auftakt bei der Geburtstagsgala am Samstag machte eine langbeinige Schönheit mit Wespentaille und dickem, blondem Pony im schwarz-weiß gestreiften Badeanzug - so wie "Barbie Millicent Roberts" vor 50 Jahren beim US-Spielzeugriesen Mattel das Licht der Welt erblickt hatte.

Naeem Khan ließ seine lebendige Puppenversion in einem schwarz-schwingenden Cocktailkleid mit pinkfarbenen Stilettos stolzieren, das US-Label Tuleh wartete mit einem bodenlangen blauen Satinkleid auf. Zu den Höhepunkten gehörte ein Entwurf von Hochzeitsexpertin Monique Lhuillier, die ihre Barbie von Kopf bis Fuß Ton in Ton in eine goldschimmernde Abendrobe steckte.

In einem T-Shirt mit der Aufschrift "Jeder braucht einen Ken" führte ein Model einen smart aussehenden Herren über den Laufsteg, der eine gewisse Ähnlichkeit mit Barbies Verlobtem Ken hatte.

"Barbie ist der Inbegriff einer amerikanischen Ikone", erklärte Modemacher Hilfiger. "Sie steht für die erste Erfahrung von Frauen mit Mode, über Generationen und Kulturen hinweg. Sie hat einen besonderen Platz in der Modewelt und ist für viele Designer eine Inspiration." Die erste Version der Anziehpuppe war am 9. März 1959 auf einer Spielwarenmesse in New York vorgestellt worden.

abl/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.