Tier macht Sachen Ziegen stören U-Bahn-Verkehr in New York

Ziegen in New York
Twitter/@NYCTSubway

Ziegen in New York


"Two very baaaaad boys": Die New Yorker Verkehrsbetriebe berichten online von einer Premiere - zwei Ziegen haben sich auf die oberirdischen Gleise der Linie N in Brooklyn verirrt.

"Das ist neu für uns (glauben wir)", hieß es zunächst es auf dem Twitteraccount der Verkehrsbetriebe. Später folgten mehrere Fotos der Ziegen, dazu der scherzhafte Kommentar, es handle sich um zwei seeeeehr böse Jungs. Durch den Zwischenfall wurde der U-Bahnverkehr in der Stadt für rund zwei Stunden gestört, die Linie N musste umgeleitet werden.

Die New Yorker Polizei sammelte die Ziegen ein und brachte sie in ein Tierheim. Woher die schwarz-weißen Tiere kamen und wie sie auf die Gleise gelangten, ist bisher unklar.

aar/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.