Zombie-Parade in Mexiko-Stadt: Tanz der Untoten

Mit gruseligen Masken und Gewändern pilgerten beim sogenannten Marsch der Zombies etwa 10.000 Menschen durch Mexiko-Stadt. Die Veranstalter wollen unbedingt ins Guinness-Buch der Rekorde - und könnten es gar packen.

Gruselmarsch in Mexiko-Stadt: Der Zombie-Zoo Fotos
REUTERS

Hamburg - Mit blutverschmierten Kostümen, Masken zum Fürchten und angsteinflößenden Gesten zogen fast 10.000 Menschen vom Revolutionsdenkmal in Mexiko-Stadt zum zentralen Platz, dem Zócalo. Die Veranstalter der Zombie-Parade streben eine Aufnahme in das Guinness-Buch der Rekorde an.

Nach Angaben der Organisatoren hatten sich 9860 Teilnehmer für den schaurigen Umzug durch die Millionenmetropole registriert. Der bisherige offizielle Rekordhalter ist ein "Zombie Walk" im Badeort Asbury Park an der US-Ostküste mit 4093 Teilnehmern. Eine Gruppe aus Brisbane in Australien konnte im vergangenen Monat nach eigenen Angaben 8000 "Untote" versammeln.

jjc/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Mexiko-Stadt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback