Schildkröte im Zoo Hannover 13 Gramm schwer und so groß wie eine Zwei-Euro-Münze

In der freien Natur ist die Madagassische Spinnenschildkröte vom Aussterben bedroht. Pro Jahr legen ihre Weibchen nur ein Ei. Im Zoo Hannover ist nun ein Baby geschlüpft.

DPA

Der Zoo in Hannover hat Nachwuchs bekommen - und der ist ziemlich selten: Eine Madagassische Spinnenschildkröte ist im August aus dem Ei geschlüpft. In freier Natur sind die Tiere vom Aussterben bedroht.

Wegen ihrer olivfarbenen Haut und ihres fast schwarzen Panzers sind sie bei Terrarienbesitzern beliebt und werden oft illegal von Tierhändlern nach Europa geschmuggelt. "Zwei Drittel unserer Spinnenschildkröten-Population stammt aus Wien, dort wurden die Tiere 2003 am Flughafen beschlagnahmt", sagte Tierpfleger Carsten Heinß.

In Deutschland züchtet neben Hannover nur noch der Zoo Berlin diese Art. Ein einziges Ei legen die Weibchen pro Jahr. Dieses wird im Inkubator ausgebrütet. Die Baby-Schildkröte wiegt 13 Gramm und ist so groß wie eine Zwei-Euro-Münze.

sen/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.