Tier macht Sachen

Tier macht Sachen Papagei rast in Polizeikontrolle

Papagei auf Beweisfoto der Polizei
Polizeiinspektion Zweibrücken

Papagei auf Beweisfoto der Polizei


Bei dem piepts wohl! In Rheinland-Pfalz hat ein Verkehrssünder das Tempolimit um satte 13 Stundenkilometer überschritten - besser: überflogen. Der Täter ist ein Vogel.

Einige Polizisten hatten in Zweibrücken eine mobile Geschwindigkeitskontrolle eingerichtet. Zum Erstaunen der Beamten löste dann die Messanlage ein Mal aus - obwohl weit und breit kein Auto zu sehen war.

Nach Polizeiangaben zeigte sich erst beim Blick auf das Beweisfoto, dass es sich bei dem vermeintlichen Verkehrssünder um einen Vogel handelte, der ziemlich flink unterwegs war. Der Papagei hatte demnach im Tiefflug die Kontrollstelle mit 43 statt der erlaubten 30 Stundenkilometer passiert und prompt die Kamera ausgelöst.

Die wildlebenden Halsbandsittiche haben sich in einem Park in Zweibrücken angesiedelt. Sie gehörten zum Stadtbild, sagte ein Polizeisprecher. "Von wem das fällige Verwarnungsgeld in Höhe von 15 Euro entrichtet wird, steht derzeit noch nicht fest", heißt es im Polizeibericht.

mxw/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.