Zwischenfall Britisches Atomkraftwerk nach Brand abgeschaltet

Ein Atomkraftwerk an der Südküste Englands ist vorsichtshalber vom Netz genommen worden: Zuvor hatte es einen Brand in einer Heizkesselanlage gegeben. Gefahr für die Menschen in der Umgebung bestand dem Betreiber zufolge nicht.

Atomkraftwerk Dungeness an der Südküste Englands: Zwischenfall
Getty Images

Atomkraftwerk Dungeness an der Südküste Englands: Zwischenfall


London - Ein britisches Atomkraftwerk ist nach einem Brand in einer Heizkesselanlage abgeschaltet worden. Radioaktive Strahlung sei bei dem Zwischenfall in der Nacht zum Dienstag nicht freigeworden, sagte eine Sprecherin des Betreibers, Yvonne White.

Auch die Menschen in der Umgebung seien zu keiner Zeit gefährdet gewesen. Einer der zwei Reaktoren des Kraftwerks Dungeness B des Unternehmens British Energy an der Südküste Englands wurden den Angaben zufolge vorsichtshalber abgeschaltet. Der zweite Reaktor war wegen Wartungsarbeiten bereits vom Netz.

Die Flammen wurden nach Angaben des Rettungsdienstes von Kent innerhalb weniger Stunden gelöscht.

wit/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.