Kaum jemand in Deutschland hat wohl so viele Abituraufgaben gesehen wie Christiane Heidrich, sie leitet den Münchner Stark-Verlag. Seit 40 Jahren bereiten sich Schüler mit den roten Büchern auf ihre Abschlussprüfungen vor. Darin finden sich die Prüfungsfragen aller Bundesländer aus den vorhergehenden Jahren samt Beispiellösungen, die Verlagsautoren nach den Vorgaben der Bildungsministerien formuliert haben.


SPIEGEL: Frau Heidrich, Ihre Autoren müssen ständig Abituraufgaben lösen. Das klingt nach einem Albtraum-Job.

Heidrich: Da müssen Sie sich keine Sorgen machen, unseren Autoren geht es gut. Wir wetten immer vorher, welche Themen wohl geprüft werden, oft sind tolle, kreative Aufgabenstellungen dabei. In manchen Bundesländern macht das Abi richtig Spaß.

SPIEGEL: Zum Beispiel?

Heidrich: In der bayerischen Deutschprüfung 2014 sollten die Schüler eine Rede verfassen, die eine Ausstellung zum Thema "Die expressionistischen Dichter und der Krieg" eröffnen sollte. Da wurde der Bogen zu

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!