James Kirkland hat es satt, nach neuen Mitteln gegen Inkontinenz Ausschau zu halten. Er mag nicht länger über bessere Seh- oder Gehhilfen nachdenken.

Kirkland ist Mediziner an der Mayo Clinic in Rochester (US-Bundesstaat Minnesota). Inmitten der horizontweiten Maisfelder des Mittleren Westens gelegen, ist dies eine der weltweit führenden Forschungskliniken, in der die meisten Altersmediziner des Landes arbeiten. Dort leitet Kirkland das Kogod-Zentrum des Alters.

Die meisten von Kirklands Patienten leiden unter vier, fünf oder noch mehr Krankheiten zugleich, viele schlucken täglich mehr als ein Dutzend Medikamente. Die Aufgabe eines Arztes gleicht da einer Sisyphusarbeit: "Wenn wir ein Leiden in den Griff gekriegt haben, stirbt uns der Patient kurz darauf am nächsten", sagt Kirkland frustriert.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 31/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!