Das Treffen war so dringlich, dass die Minister sogar die traditionelle Spargelfahrt der SPD auf dem Wannsee sausen ließen. Um kurz vor 20 Uhr trafen Vizekanzler Olaf Scholz und Außenminister Heiko Maas im Kanzleramt ein. Kanzlerin Angela Merkel hatte die geheime Runde zusammengerufen, sie wollte mit den Spitzen der Koalition über die Weltlage reden.

Mehr als vier Stunden lang, bis nach Mitternacht, saß Merkel mit Scholz, Maas, Innenminister Horst Seehofer und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zusammen. Zunächst berichtete jeder über seine jüngsten Auslandsreisen, Maas aus der Ukraine und Moskau, Scholz vom G-7-Finanzministertreffen in Kanada, Merkel von ihren Treffen mit Wladimir Putin in Sotschi und Xi Jinping in Peking.

Es war ein bedrohliches Bild, das die Teilnehmer zeichneten. Trumps Attacken auf den Freihandel, Chinas Weltmachtanspruch, eine instabile Ukraine. In Syrien, hieß es, gehe nichts voran. Und beim Iranstreit blieben die USA hart.

Deutschlands einzige Chance, so

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Zusätzlich sichern Sie sich mit einer Bestellung Zugriff zu allen Inhalten der aktuellen Exklusivserie „Football Leaks“ über Hinterzimmergeschäfte und schmutzige Deals im Spitzenfußball.

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 24/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!