SPIEGEL: Frau Kramp-Karrenbauer, ist Angela Merkel eine Kanzlerin von Horst Seehofers Gnaden?

Kramp-Karrenbauer: Wie kommen Sie darauf?

SPIEGEL: Seehofer hat gesagt: "Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist."

Kramp-Karrenbauer: Angela Merkel ist die vom Parlament gewählte Bundeskanzlerin. Ich glaube, jedem, der ein öffentliches Amt hat, ist klar oder sollte es klar sein, dass er dieses Amt immer den Wählerinnen und Wählern verdankt. Das gilt für Angela Merkel, das gilt auch für Horst Seehofer.

SPIEGEL: Was sagt es über das Verhältnis der Schwesterparteien aus, dass der CSU-Chef sich so über die CDU-Vorsitzende äußert?

Kramp-Karrenbauer: Ich glaube, dass das für Horst Seehofer in den letzten Tagen persönlich eine sehr angespannte Situation war. Als Partei, die das Christliche im Namen trägt, können wir durchaus großzügig sein und müssen nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.

SPIEGEL: Der Innenminister hat mit Rücktritt gedroht, falls er sich in der

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 28/2018.
FOTOS: Felix Strosetzki / Der Spiegel, Felix Strosetzki / Der Spiegel, Felix Strosetzki / Der Spiegel

Entdecken Sie SPIEGEL+

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!