SPIEGEL: Mr Wozniak, Sie kommen gerade von der Bühne eines Digitalkongresses, wo Ihnen 5000 junge Softwareentwickler zugejubelt haben. Wundern Sie sich, dass Ingenieure und Techniknerds wie Sie heutzutage wie Rockstars gefeiert werden?

Wozniak: Es fing ja schon mit dem Aufstieg von Apple an, dass wir plötzlich auch als Stars galten. Aber bis heute finde ich das surreal: dass Teenager tatsächlich uns Programmierer cool finden, uns sogar nacheifern wollen.

SPIEGEL: Haben Sie sich das damals so erträumt, Mitte der Siebzigerjahre, als Sie in einer Garage gemeinsam mit Steve Jobs am ersten Apple-Computer bastelten?

Wozniak: Ganz bestimmt nicht. Es gab damals berühmte Wissenschaftler, aber keine berühmten Techniknerds. Die Leute sahen Computer als Geschäft, nicht als Popkultur.

SPIEGEL: Der Einfluss von Technologie auf Gesellschaft und Wirtschaft wird immer größer. Damit wächst die Verantwortung für die Digitalkonzerne genauso wie für Start-ups. Aber bislang scheinen dies längst nicht alle annehmen

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Zusätzlich sichern Sie sich mit einer Bestellung Zugriff zu allen Inhalten der aktuellen Exklusivserie „Football Leaks“ über Hinterzimmergeschäfte und schmutzige Deals im Spitzenfußball.

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 24/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!