Das Münchner Strafjustizzentrum in der Nymphenburger Straße 16 ist ein beklemmender Ort. Der Zweckbau ist eigentlich baufällig, und wer ihn betritt, muss unter den Augen bewaffneter Polizisten erst durch Sicherheitsschleusen, bevor er ins Innere kommt. Über dunkelbraune Fliesen erreicht man die Gerichtssäle, wo abgewetzte orangefarbene Sitzbezüge die Assoziation mit der Farbe der Sträflingskleidung von US-Knästen wecken.

In den nächsten Monaten werden sich an diesem Ort voraussichtlich vier Männer wiedertreffen, die einen langen und über weite Strecken erfolgreichen Weg gemeinsam gegangen sind. Jeder der vier hat am Aufstieg des Autoherstellers Audi mitgewirkt – und an seinem tiefen Fall.

Wolfgang Hatz, der frühere Motorenchef, übertrug seine Begeisterung für den Rennsport auf Audi. Die neuen Modelle der einst so trutschigen Marke wurden dadurch immer stärker und schneller. Die Ingenieure Giovanni Pamio und Henning L. setzten Hatz' Direktiven um und perfektionierten die Technik. Der langjährige

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 49/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!