Alles sah nach einem perfekten Tag aus für August Borsig an diesem 15. August 1843. Zur feierlichen Eröffnung der neuen Eisenbahnstrecke Berlin–Stettin gab sich der preußische König, Friedrich Wilhelm IV., die Ehre. Den Festzug, in dem der Monarch mit seinem Gefolge saß, zog keine englische oder amerikanische Lok, sondern ein Borsig-Fabrikat: Das sollte den Beweis erbringen, dass deutsche Zugmaschinen mit der Konkurrenz aus dem Ausland mithalten konnten.

Doch schon wenige Minuten nach dem Start musste die Bahn stoppen, weil die Wasserpumpen der Lok aus unerklärlichen Gründen stockten – Borsig drohte ein Desaster.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!