In drei Tagen wird die kleine Riley sechs Monate alt. Jetzt ist es an der Zeit, mit der Beikost zu beginnen. Stolz präsentieren ihre Eltern auf YouTube, untermalt von flotter Tanzmusik, wie Rileys erste Begegnung mit fester Nahrung verläuft.

Wer dabei die übliche Fütterung mit Möhrchenbrei aus dem Glas erwartet, erlebt allerdings eine Überraschung: Die Eltern legen ein halb geschältes Avocadostück auf die Platte des Babystuhls. Was Riley damit anstellen will, überlassen sie dem Baby selbst.

"Baby-led Weaning", "vom Baby geleitete Beikosteinführung", heißt dieser neue aus England stammende Ernährungstrend, der sich auch in Deutschland wachsender Beliebtheit erfreut. Hebammenpraxen bieten "Breifrei"-Workshops an, in Elternforen im Internet werden Erfahrungen ausgetauscht. Die Idee hinter der Methode: Nicht die Eltern legen fest, sondern das Baby selbst entscheidet, was und wie viel es isst. Die Methode soll ein gesundes Essverhalten fördern und Übergewicht vorbeugen.

Dumm nur, dass die meisten

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
FOTO: Alamy / Mauritius Images

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!