Revolutionen beginnen manchmal im Kleinen. Zum Beispiel mit Legosteinen. Eigentlich wollten die Bosch-Leute um Projektleiter Bernhard Hegemann nur einen Überblick bekommen. Wollten verstehen, wie der Geschäftsbereich für Bohrmaschinen und Rasenmäher aufgestellt war. Sie bauten ihn deshalb mit Lego nach. Jedes Türmchen stand für einen Mitarbeiter. Führungskräfte markierten sie mit einem orangefarbenen Stein.

Am Ende blickten die Bosch-Leute auf ziemlich viel Orange. Sah so etwa ihre Abteilung aus? Und wer machte da eigentlich noch die Arbeit, wenn jeder Zweite irgendwie Chef war? Der Schock war so groß, dass sie beschlossen, etwa ein Viertel der Führungsposten abzuschaffen.

Es ging ihnen nicht darum, Geld zu sparen. Sie wollten schneller werden, wendiger. Denn die Heimwerkerwelt hat sich radikal verändert. Jeder Kunde kann heute im Internet die Preise für Akkuschrauber vergleichen und eine Bewertung hinterlassen. Um auf diese Entwicklung zu reagieren, davon waren die Spezialisten für Elektrowerkzeuge

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 2/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!