Eine halbe Stunde nur an dieser Straßenkreuzung in Lagos, Nigerias 20-Millionen-Moloch, und man fürchtet diese Stadt. Auf und unter einer Brücke der vielspurigen Apapa Road kriechen weiße Öllaster aus dem Nigerdelta voran. Um sie herum jagen schwarz-gelbe Motorrikschas und Kleinbusse, an deren Schiebetüren sich schwitzende Menschen klammern. Alle paar Meter bremst ein Laster, ein ohrenbetäubendes Quietschen. Die Abgaswolken mischen sich mit Dieseldämpfen aus den Generatoren; die verpestete Luft hängt als dicke Schicht über den Wellblechslums rechts und links der Straße. Eine halbe Stunde nur an dieser Kreuzung, und man möchte flüchten aus dieser Stadt, die so schnell wächst wie wenige andere Metropolen dieser Erde.

In den Fünfzigerjahren lebten in Lagos um die 300.000 Menschen, heute sind es ungefähr 20 Millionen. 2050 dürften es 40 Millionen sein. Nigeria wäre dann, so schätzt die Uno, mit 400 Millionen Einwohnern das drittgrößte Land der Welt.

In Lagos lässt sich besichtigen, wohin das

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 7/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!