Es war ein Märztag des Jahres 2017, als Martina Kraft, eine Frau, die in ihrem Leben immer nur Gutes tun wollte, von einer anonymen Anzeige aus ihrem Leben gerissen wurde. Vor ihrer Haustür standen, ohne Voranmeldung, Leute vom Veterinäramt der Stadt Bielefeld, sie waren bewaffnet mit Netzen und Körben, sie stürmten hinein und gingen auf die Jagd, es war ein großes Schreien und Kratzen, und nach einer Stunde war alles vorbei. Martina Kraft stand in ihrem Haus, allein. Um sie herum war es still geworden. Es roch ein bisschen streng, aber das nahm sie schon lange nicht mehr so recht wahr.

Die Geschichte, die an diesem Tag so kalt endet, beginnt, als Martina Kraft, damals noch ein Kind, Urlaub in Österreich macht. Sie hatte dort Fröschen über die Straße geholfen und gemerkt, dass sie das glücklich macht. Nach diesem Urlaub hielt sie Ausschau nach Gelegenheiten, sich um notleidende Tiere kümmern zu können. Sie trug, in ihrer damaligen Heimat Berlin, verletzte Vögel in die Wohnung, legte sie

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 36/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!