Manchmal verhalten sich Menschen merkwürdig. Dann fackeln sie Holz in einem verschlossenen Raum ab, stundenlang, auf dass er vollräuchere. Nach kurzem Lüften setzen sie sich auf den Ruß. Sie nennen das Rauchsauna.

Oder sie sammeln Raupenkokons, kochen sie und spinnen Garn aus ihnen. Daraus weben sie Stoffe. Sie nennen das Seide.

Oder sie stecken sich einen Faden in die Nase, führen ihn durch den Rachen und ziehen ihn aus dem Mund wieder heraus. Sie nennen das Sutra Neti, es ist eine Yogatechnik.

Christoph Wulf verwundert das nur wenig. Für ihn ist all das vielmehr identitätsstiftend, lebensnah, ein Reichtum. Er nennt das Kultur.

Wulf geht durch den Konferenzsaal des Swami Vivekananda Convention Centre, eines Kongresszentrums auf der Insel Mauritius. Klimaanlagen kühlen den Raum, es gibt keine Fenster, keine Bilder an den Wänden. Um ihn herum, Tischreihe an Tischreihe, hundertfaches Kommen und Gehen, Männer in Anzügen, Frauen in Blazern.

Wulf, 74, Leinenanzug, weißes Haar, ist ein Mann mit vielen

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 3/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!