So klingt das nun, wenn in Großbritannien Parteifreunde übereinander reden: "Höflinge", "Schleimer", "Lügner", "Verräter". Über WhatsApp schicken sich die Konservativen in diesen Tagen zudem Vier-Buchstaben-Wörter. Drohungen machen die Runde. Und damit es auch wirklich jeder mitbekommt, werden sie in schöner Regelmäßigkeit an die Medien geleakt. Am Ende dieser Woche aber, die selbst für britische Verhältnisse ungewöhnlich turbulent war, sagt Theresa May: Alles gehe weiter "seinen geordneten Gang".

In gewisser Weise hat sie sogar recht, denn sie sagt das als weiterhin amtierende Premierministerin. Ansonsten ist nach dieser Woche jedoch nicht mehr viel wie zuvor. Und das nicht allein wegen der Rücktritte des Brexit- und des Außenministers. Sondern vor allem, weil in die Brexit-Verhandlungen, nach zweijährigem So-tun-als-ob, nun endlich Bewegung gekommen ist. Erstmals liegt ein britischer Vorschlag auf dem Tisch, der mehr ist als ein Placebo. Die Zeit des Drucksens ist vorbei. Und damit hat

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 29/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!