In Großbritannien sollen die Schüler jetzt schlafen lernen. In der Schule. Das sieht der Entwurf der Leitlinien für "Health Education" des britischen Bildungsministeriums vor; auch Unterrichtsmaterialien werden dafür zur Verfügung gestellt. Was sich zunächst wie ein Witz anhört, ist in Wahrheit das Gegenteil: eine ernsthafte, wirklich sinnvolle Maßnahme, die auch in Deutschland dringend nötig wäre. Es geht darum zu lernen, wie wichtig es ist, genug und erholsam zu schlafen. Und was man tun kann, wenn abends die Gedanken kreisen und die Müdigkeit vertreiben. Oder wenn man nachts immer wieder hochschreckt.

Etwa jedes fünfte bis sechste Schulkind in Deutschland leidet an Schlafstörungen – und es ist ein echter Skandal, dass sich hierzulande außer den Spezialisten (die dies schon seit Jahren beklagen) kaum jemand darum schert. Während die gesundheitsfördernde Wirkung von Bewegung und gesunder Ernährung jedem Grundschulkind auf vielfältige Weise eingebläut wird, sind Schlafstörungen wahrscheinlich

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 3/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!