Es gibt ein Foto, aufgenommen Ende der Neunzigerjahre, das den damaligen Präsidenten Bill Clinton zeigt, wie er mit ernster Miene im Garten des Weißen Hauses, aus dem Präsidentenhubschrauber aussteigt. Die Aufnahme entstand in der bittersten Phase von Clintons Amtszeit. Der Präsident hatte gerade zugeben müssen, dass er über seine Beziehung zur Praktikantin Monica Lewinsky nicht die Wahrheit gesagt hatte, nun saß ihm der Sonderermittler Kenneth Starr im Nacken, alles lief auf ein Impeachment-Verfahren hinaus.

Der Präsident war allein, und er hielt zwei Dinge in der Hand: einen Tennisball (ein Indiz, dass der Familienhund Buddy ihn noch nicht verlassen hatte) sowie einen zerlesenen Thriller von James Patterson. Impeachment hin oder her, Sonderermittler, Zigarren im Oval Office, alles nicht so wild, sagte Bill Clinton der Nation mit dieser Aufnahme: Er entschwinde in die literarischen Welten von James Patterson.

Knapp 20 Jahre später, Ende 2016, ist es wieder dieser James Patterson, der den

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Zusätzlich sichern Sie sich mit einer Bestellung Zugriff zu allen Inhalten der aktuellen Exklusivserie „Football Leaks“ über Hinterzimmergeschäfte und schmutzige Deals im Spitzenfußball.

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 24/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!