Der Architekt Hans-Georg Baum entwirft Objekte beinahe jeder Form und Funktion: Wohnhäuser, Einkaufszentren, Fabrikhallen. Zuletzt hat er einen Pferdehof in eine Kita verwandelt. Baum war fast zwei Jahrzehnte lang an zwei Orten tätig, in Köln und in Ulm. Nun hat er entschieden, sein Engagement in Köln zu begrenzen, "ganz bewusst", sagt er. Baum ist den Clinch mit den Behörden dort leid.

Er erzählt ein Beispiel, die Genehmigung eines Wintergartens, eine Kleinigkeit eigentlich. Nachdem er den Bau beantragt hatte, baten die Beamten ihn noch darum, auszumessen, wie hoch das Grundstück liegt; Baum beauftragte einen Ingenieur und lieferte die Daten nach. Die rund 500 Euro dafür hätte er sich sparen können, sagt er heute, denn erst später hätten auch die Denkmalschützer ihr Votum beigesteuert. Sie lehnten den Anbau ab.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 29/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!