Hunde fressen einmal pro Tag. Das ist gesund für sie. Schauen wir unseren Haustieren zu, wie sie in Windeseile diese Mahlzeit verschlingen, überkommt uns gelegentlich Mitleid: armer Hund. So kurze Gaumenfreude. So langes Darben. Der Mensch dagegen gönnt sich mehrere Mahlzeiten pro Tag, oft noch Snacks zwischendurch. Doch in den letzten Jahren haben Forscherteams aus Medizin, Molekularbiologie und Neurowissenschaft belegen können, dass Fasten - über Stunden, Tage oder Wochen - auch für Menschen gesund sein und Krankheiten lindern kann.

"Wir wissen schon eine Weile, dass alle Organismen, von der einfachen Bäckerhefe bis zum Menschenaffen, von Fastenphasen gesundheitlich profitieren", sagt Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin. Doch in den letzten Jahren sei das Thema in der Wissenschaftsgemeinde regelrecht angesagt, man interessiere sich sehr für die Prozesse, die während des Fastens im Körper ablaufen, finde immer mehr Hinweise auf positive

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
FOTO: DPA

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!