Es ist kurz vor Mitternacht, als es wieder klappt. Eine Frau, weiße Bluse, dunkles Sakko, geht an die Rezeption des Steigenberger-Parkhotels in Braunschweig und verlangt nach einer neuen Zimmerkarte.

"Müller, Zimmer 308."

Nach ein paar Augenblicken hält sie die Karte in der Hand, der Rezeptionist wünscht ihr eine gute Nacht.

Was nach Service klingt, birgt ein Sicherheitsproblem: Die Karte hätte nicht an die Frau ausgegeben werden dürfen. Denn sie hat mit dem Zimmer nichts zu tun. Sie hat Raum 308 nie gebucht.

Der falsche Gast, dem es so problemlos gelang, an die Zimmerkarte zu kommen, heißt Bettina Herbst. Sie traut sich zu, das in nahezu jedem Hotel der Republik zu wiederholen. Ihr gelingt es fast immer.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 20/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!