Roßmann, Jahrgang 1946, verdiente sich sein erstes Taschengeld, indem er die Waren aus der elterlichen Drogerie mit dem Fahrrad ausfuhr. 1972 gründete der gebürtige Hannoveraner das erste Selbstbedienungsgeschäft für Drogerieartikel. Inzwischen beschäftigt Roßmann gut 50 000 Mitarbeiter und zählt zu den reichsten Deutschen. Auch seine Frau und seine beiden Söhne arbeiten in der Unternehmensleitung. Am 8. Oktober erscheint seine Autobiografie.

SPIEGEL: Herr Roßmann, Sie gelten als jemand, der couragierte Menschen schätzt. Wann waren Sie zuletzt mutig?

Roßmann: Im Augenblick. Weil ich mit dem SPIEGEL spreche.

SPIEGEL: Wir dachten beim Stichwort Zivilcourage eher an die Ereignisse in Chemnitz, an die Diskussion um die Flüchtlinge und wie die AfD diese Stimmung politisch nutzt ...

Roßmann: Ich glaube, die Grundstimmung in Deutschland muss eine andere werden. Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff, den ich gut kenne, hat jüngst gesagt: Wir sollten uns mal wieder ins Gelingen verlieben. Das

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!