Dem Werdegang von Emmanuel Macron schienen von Anfang an wenig Grenzen gesetzt, und wäre er nicht Präsident geworden, er hätte auch einen guten Lehrer abgegeben. Ob Grundschule oder Leistungskurs, Macron ist nahezu universell einsetzbar, er brilliert vor beinahe jedem Publikum. Diesem Talent hat er seinen rasanten Aufstieg zu verdanken und jetzt – in seiner bisher schwersten politischen Krise – zumindest eine kleine Atempause.

Seit Mitte Januar tourt Macron im Rahmen seiner "Grand Débat" durch Rathäuser und Präfekturen in ganz Frankreich. Eine landesweite Debatte hat der Präsident sich und den Franzosen verordnet; also wird jetzt diskutiert, meistens stundenlang, über Steuern und Geschwindigkeitsbegrenzungen, über politische Teilhabe und die Energiewende. Ob in der Normandie oder im Burgund, Macron stellt sich den Fragen der Lokalgrößen, aber auch jenen der ganz normalen Bürger. Manchmal hört er sogar einfach nur zu, notiert sich ihre Anliegen, ihre Klagen, ihre Vorschläge. 

Dabei steht er

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 7/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!