Update: Am Montag, 1. Oktober, wurde Hassan al-Kontar von der malaysischen Polizei am Flughafen festgenommen. Er soll nach Syrien ausgeliefert werden, dort hat er den Militärdienst verweigert.

Unter einer Wolldecke, neben der Rolltreppe zu den internationalen Abfluggates sitzt er, seinen Rucksack und den Rollkoffer mit ein paar Habseligkeiten neben sich, wie eine Barriere gegen die Welt. Es ist Morgen, aber im immer gleichen Neonlicht des Terminals erkennt man den Morgen nur am Rauschen der Abflugtafel. Er liest ein Buch, er hat sich gerade weggeträumt, er blickt auf, enttäuscht, dass der Traum vorbei ist; müde braune Augen, die fahle Haut eines Mannes, der seit sechs Monaten an einem Ort lebt, an dem es weder dunkel wird, noch die Sonne aufgeht, an dem kein Wind weht und er nie Stille wahrnimmt.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 40/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!