Bergmann, 51, ist Vorsitzender Richter am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg und Experte für die sogenannte Dublin-Verordnung, die den Umgang mit Flüchtlingen in Europa regelt. Seit 20 Jahren entscheidet er als Verwaltungsrichter auch über Klagen gegen Asylbescheide; er ist Herausgeber eines Standardkommentars zum Ausländerrecht und bildet junge Verwaltungsrichter im Asylrecht aus.

SPIEGEL: Herr Bergmann, CDU und CSU streiten darüber, ob Asylsuchende an der deutsch-österreichischen Grenze zurückgewiesen werden dürfen. Ist das eine rechtliche oder eine politische Frage?

Bergmann: Im Moment ist es eine Frage der Politik, weil die dahinterstehenden Rechtsfragen nicht abschließend geklärt sind.

SPIEGEL: Das müssen Sie erläutern.

Bergmann: Unser deutsches Asylgesetz wird überlagert von einem detaillierten europäischen Asylsystem. Darin gibt es die Grundregel, dass die Mitgliedstaaten jeden Antrag prüfen müssen, den ein Schutzsuchender auf ihrem Staatsgebiet oder an ihrer Grenze stellt. Sie

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 27/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!