Eine Woche bevor die Weltmeisterschaft beginnt, läuft Hajo Seppelt durch den Prenzlauer Berg, in einem Anzug, der aussieht, als habe er ihn gerade erst gekauft.

Seppelt kommt gerade aus dem Schloss Bellevue, wo ihm Frank-Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz verliehen hat. Für seinen Kampf um einen sauberen Sport. Seppelt hat für die ARD ein paar aufregende Dokumentationen über Doping im Spitzensport gedreht. So aufregend, dass sein Leben gefährlich geworden ist.

Er setzt sich auf den Stuhl eines Straßencafés. Es ist mittags und warm. Kein Mensch auf der Straße. Nur auf der anderen Seite steht ein Mann im Schatten eines Baumes. Das ist Hajo Seppelts Personenschützer.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 26/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!