Es ist ein seltsames Ritual, dem hungrige Menschen neuerdings wieder häufiger frönen: Sie stecken Brotklumpen auf einen Spieß und tauchen ihn in einen Kessel, in dem geschmolzener Käse blubbert.

Das Fondue schien so aus der Zeit gefallen wie Discomusik und Bonanzaräder. Doch plötzlich ist das gehaltvolle Partygericht aus den Siebzigern wieder in aller Munde. Anbieter von Fonduesets melden stark steigende Absatzzahlen.

Sogar das "International Journal of Gastronomy and Food Science" hat sich in seiner neuesten Ausgabe dem Comeback des Sattmachers angenommen. Dem Autor des Beitrags sind solche menschlichen Abgründe nur allzu vertraut – zumindest, wenn es ums Essen geht.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 21/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!