Phil Nuytten liebt Situationen, in denen viele andere Menschen klaustrophobische Zustände entwickeln. Als "unglaublich befriedigend" empfindet der Tauchexperte beispielsweise jenen Moment, "in dem das Wasser über deinem Helm zusammenschlägt und du denkst: Yeah, es hat geklappt. Ich lebe noch".

Der kanadische Tüftler hat in den vergangenen Jahrzehnten äußerst leistungsfähige Taucheranzüge und Unterseeboote entwickelt und gebaut. Organisationen wie die amerikanische Weltraumagentur Nasa arbeiten eng mit ihm zusammen, weil er wie kein anderer Astronauten unter Wasser auf die Schwerelosigkeit vorbereiten kann. Den "Titanic"-Regisseur James Cameron nennt Nuytten einen Freund; ihn und andere Filmemacher unterstützt er bei schwierigen Drehs in der Tiefe.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 33/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!