Hinter der Ziellinie kommt das Lächeln schnell zurück. Zwanzig, dreißig Meter läuft Gina Lückenkemper aus, der Zopf hüpft mit jedem Schritt. Sie dreht sich um, schlendert zurück. Kleine Lachfalten, beide Daumen hoch, so posiert sie für die Fotografen, Kopf leicht zur Seite, "Gina, hier noch mal", "Gina? Danke!", kurzes Nicken, dann tritt sie ab, die alte und neue deutsche Meisterin über 100 Meter.

Knapp eine Stunde später steht Lückenkemper neben dem Siegerpodest des Nürnberger Max-Morlock-Stadions und schreibt Autogramme, um ihren Hals hängt eine Goldmedaille. Ein Pulk hat sich gebildet, Fans halten ihr Eintrittskarten und T-Shirts zum Signieren hin, reichen ihr Smartphones. Gina Lückenkemper nimmt sie entgegen, macht Selfies mit schüchternen Jungen und kichernden Mädchen, strahlenden Müttern und Senioren in Dreiviertelhosen. Eine Gruppe Teenager mit geschulterten Turnbeuteln ist erstaunt, "wie cool die ist". Ein Star zum Anfassen. Und immer dieses Lächeln, "gern geschehen".

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 32/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!