"Handys gehören in die Schulen, am besten mitten in den Unterricht. Ohne mein Smartphone wäre mein Abi dieses Jahr sicherlich schlechter ausgefallen. Ich habe mit Lernvideos auf YouTube mein Wissen zur DDR-Diktatur kurz vor der Prüfung aufgefrischt. Das war viel einprägsamer als die Lektüre eines Buchs. Gerade Geschichtsbücher sind doch in unserer schnelllebigen Zeit veraltet in dem Moment, in dem sie erscheinen. Digitale Bücher oder Apps kann man laufend aktualisieren und mit ihnen auf viel interaktivere Art lernen.

Die Digitalisierung ist überall in vollem Gange. Die Frage ist, ob man sich wie in Frankreich dieser Entwicklung verschließt oder ob man sie aktiv begleitet. In Bayern herrscht seit 2006 ein Handyverbot in Schulen. Es soll zum Beispiel verhindern, dass Schüler sich in der Schule gegenseitig filmen oder Pornofilme austauschen. Ich finde aber, man sollte nicht aus Angst vor den Risiken die Chancen unter den Tisch fallen lassen. Gerade um über Cybermobbing besser reden zu können,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Zusätzlich sichern Sie sich mit einer Bestellung Zugriff zu allen Inhalten der aktuellen Exklusivserie „Football Leaks“ über Hinterzimmergeschäfte und schmutzige Deals im Spitzenfußball.

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 32/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!