Morgens um Viertel vor sieben, ein Feld im Ruhrgebiet. Fred Toplak läuft am zarten Grün entlang, seit anderthalb Stunden joggt er schon, seine roten Schuhe leuchten im Morgendunst. "Sei jeden Tag du selbst. Außer du kannst Batman sein, dann sei Batman", steht auf seinem T-Shirt. Der Bürgermeister von Herten ist 59 Jahre alt und Extremläufer.

Er ist härter als sein Hund. "Perthy öffnet morgens manchmal nur ein Auge und dreht mir dann den Rücken zu", sagt Toplak. Sein längster Lauf dauerte 52 Stunden. Er läuft täglich, am liebsten im Dunkeln ohne Lampe, dann kann er gut nachdenken. Der Bürgermeister ist zäh. Wäre er es nicht, hätte er sein Amt vielleicht schon längst aufgegeben. 

Herten liegt zwischen Recklinghausen und Gelsenkirchen und war einst Europas größte Bergbaustadt. Früher arbeiteten mehr als 10.000 Menschen in den Zechen. Jetzt sind diese Jobs weg und die Stadt hat fast 400 Millionen Euro Schulden. Pro Kopf sind das mehr als 7000 Euro, ein Spitzenplatz selbst unter den vielen hoch

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
FOTOS: Heike Klovert, Heike Klovert, Heike Klovert, Heike Klovert, Heike Klovert, Heike Klovert, Heike Klovert

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!